Chor & Band Makrometrik
Chor & Band Makrometrik

Festschrift

Einige Grußworte zu unserem 20-jährigem Bestehen.

 

Glory Halleluja 2000

Wenn man wie ich schon ungefähr 1000 Jahre bei Makrometrik dabei ist, fragt man sich manchmal schon: „Was hat Dir in der ganzen Zeit eigentlich am besten gefallen?“

Die Antwort darauf ist bei mir ziemlich eindeutig - die Kinderrockmessen waren einfach schön, Weihnachtskonzerte könnten wir ruhig öfter geben, „Via Dolorosa“ war ein Highlight und die 1. CD ist wohl nur noch mit ‘nem Musikvideo zu toppen!

Aber den meisten Spaß hatte ich in der Band in „Glory-Halleluja“-Zeiten!!!

Es waren die 80er (eh schon ‘ne schräge Zeit), wir waren noch ‘ne „echte“ Jugendband (Teens & Twens), hatten ‘ne coole Instrumentalbesetzung und deutlich weniger als 30.000 Mitglieder.

Jeder wußte noch wie der andere hieß und man unternahm oft auch was in größerer Runde (Gemeindefeste, Feten ... Party! Party! Party! eben).

Und dann machten wir „Glory Hallelujah 2000 - Die vertonte Bibel“ Ein Projekt, das Kapitel von der Schöpfung bis zur Auferstehung umriß - inclusive Light- & Diashow!

Die jahrelange Tournee die uns durch Niedersachsen bis nach Hessen führte, hat keine andere Aufführung von uns jemals wieder erreicht...

Musikalisch kann ich zumindest für den Chor sagen „Da war für jeden etwas dabei“. Es gab Solis, Duette, gesprochene Passagen, einstimmiges, mehrstimmiges (und sogar das war für alle singbar).

Aber das schönste war: Wir hatten Spaß!!! Soviel gelacht, gealbert, parodiert & persifliert und manchmal auch verarscht wurde nie mehr. Von einigen Liedern wurde während der Proben der Text so krass verändert, daß wir manchmal Angst hatten, eines Tages auch in der Aufführung diesen Quatsch zu singen.

Wen wundert’s da, daß in diese Zeit auch die größte Ansammlung an schrägen Typen in Makrometrik fällt. Von einigen dieser Originale wird heute noch legendenhaft berichtet...

Ihr merkt schon - ich steh auf die „Glory Halleluja“-Zeit. Das kann mancher „Frischling“ wohl kaum verstehen, wenn er die Lieder hört. Was soll’s - früher war eben alles besser!!!

Oder ich war jünger...

(von Simone W.)

Vielen Dank an Mone ;-)

 

20 Jahre Makrometrik

20 Jahre Makrometrik - eine sehr lange Zeit, wenn es um eine Jugendgruppe geht.

20 Jahre, in denen nicht nur, aber hauptsächlich unsere St. Raphael-Gemeinde mit neuen geistlichen Liedern konfrontiert wurde.

20 Jahre, in denen sich die Gruppe mit verschiedenen Möglichkeiten auseinandersetzte, religiöse Lieder zu singen und zu musizieren.

In zahlreichen Gottesdiensten, in denen eine starke Verknüpfung mit der Gemeinde stattfindet.

Gemeinsam singen steht hier im Vordergrund. Wir durften es erleben, daß in den Jahren 1980-1883 und darüber hinaus unsere Kirche voll war mit Jugendlichen und der Applaus, der zum Ende eines Gottesdienstes erklang, war und ist Motivation für eine Gruppe um weiterzumachen.

Dann gab es “Glory Halleluja 2000“.

Hier stand das Wort im Vordergrund, welches als vertonte Bibel musikalisch interpretiert wurde.

Erste Konzerterfahrungen wurden gesammelt.

Mehrstimmige Gesänge bereicherten das Repertoire der Gruppe.

Mit der Gen Rosso Messe „In deiner Liebe“ durften wir die Festwoche zum 20-jährigen Bestehen unserer Kirche einleiten, was für Makrometrik eine besondere Ehre war.

In “Halleluja mit Händen und Füßen“ erlebte die Gruppe, wieviel Spaß es macht, mit Kindern zu singen und zu spielen.

Und nicht zu vergessen “Via Dolorosa“, mit dem ein weiterer Bereich der musikalischen Arbeit sichtbar wurde: das Musical.

Durch unheimlich viel Eigenengagement erarbeiteten sich die Instrumentalisten und Sänger die Choreographie, trafen sich außerhalb der Proben und studierten Texte und Gesang ein.

Das Repertoire der Gruppe ist ziemlich groß geworden. Das konnte jedoch nur geschehen, indem sich 20 Jahre lang jeden Freitag abend von 19.00 Uhr bis oftmals 22.00 Uhr Jugendliche treffen, die ihre Liebe in der Musik gefunden haben.

Diese Arbeit, gerade wenn es darum geht, Neuerungen einzubringen verlangt Vertrauen und Unterstützung.

Und hier ist der Punkt, an dem auch wir Danke sagen möchten:

Danke an Herrn Prälat Verdiesen, Herrn Pater Euteneuer, Pfarrer Fitzner und Pfarrer Rehder, die uns Raum gaben/geben und dadurch mithalfen, daß sich aus einem Samen ein Sproß entwickelte, zu einem Pflänzchen heranwuchs und nun ein Baum ist, der Früchte trägt.

Danke an den Förderverein St. Raphael e.V., der uns immer unter die Arme greift, wenn es mal darum geht dieses oder jenes anzuschaffen.

Danke an die Eltern der Bandmitglieder, welche u. a. oft als Taxi-Service fungierten und uns auch heute noch in vielem unterstützen, wenn es notwendig ist.

Danke aber auch an die Partner der Bandmitglieder, die ihren Liebsten/ihre Liebste jeden Freitag und auch an den „Tournee-Wochenenden“ entbehren mußten.

Diese Chronik soll eine kleine Hilfe sein, sich an 20 Jahre Makrometrik und somit auch an 20 Jahre musikalischer Arbeit zu erinnern und zu erfreuen.

(von Thomas F.)

Vielen Dank auch an unseren "Leiter" Tom.

Kontakt

Bei Interesse zum Mitsingen oder für Fragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular unter Kontakte.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel